GRAZ

Schon immer war mir klar, sobald ich die Schule abgeschlossen hätte, würde ich in Graz studieren. Ich wollte Sprachen studieren, aber nicht Lehramt. Deshalb habe ich nach einem Sprachstudium in Graz gesucht. Transkulturelle Kommunikation klang da interessant. Das studiere ich jetzt auch.

Als ich klein war, war Graz exotisch für mich. Die Stadt, in die wir fuhren, um meine Tanten zu besuchen, oder um gemütlich einkaufen zu gehen. Die Fahrt erschien mir immer besonders lange.

Heute bin ich hier zu Hause. Graz kommt mir normal vor, die versteckten Cafés kenne ich, meine Lieblingsplätze besuche ich noch immer. Einer von denen ist der Schlossberg. Besonders im Frühling bin ich gerne dort, um in der Nachmittagssonne entspannt ein Buch zu lesen. Plätzchen zum Lesen kenne ich sowieso viele.

Am liebsten halte ich mich in der Altstadt direkt am Fuße des Schlossbergs auf. Dort flaniere ich durch die Straßen und blicke in die Schaufenster. Die kleinen, etwas ausgefallenen Shops mag ich am liebsten.

Im Univiertel bin ich meist mit Freunden unterwegs. Dort lässt es sich auch für Studenten leistbar essen und trinken.

Obwohl Graz ein reiches kulturelles Angebot hat, bin ich in den letzten Jahren nicht wirklich dazugekommen es zu genießen. Mit der Uni war ich einfach viel zu sehr beschäftigt. Wenn möglich, würde ich das aber gerne ändern, ab und zu Mal in ein Museum oder eine Theateraufführung gehen.

Besonders hübsch präsentiert sich auch die Kirche in Mariatrost. Majestätisch steht sie auf einem Hügel.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s